Warum du als Angestellter kein Geld im Internet verdienst

Ist es einfach nur so eine Behauptung?

Warum du als Angestellter kein Geld im Internet verdienst

Wie du das ändern kannst

Schau selbst ...

Mache hier deinen persönlichen Test

Die Zeit, die ein Angestellter bzw. Arbeitnehmer heutzutage noch zur Verfügung hat, wird immer knapper. Sie müssen sich immer kräftiger abstrampeln und der Stressfaktor steigt enorm an. Daher müssen Freiheiten im Job geschaffen und Ziele neu definiert werden.

Immer mehr Arbeitnehmer stellen sich daher schon lange die Frage: „Wie kann ich Geld im Internet verdienen?“ Als Arbeitnehmer nebenbei etwas Geld im Internet zu verdienen kann funktionieren. Doch der ganz große Erfolg bzw. die finanzielle Freiheit wird es höchst wahrscheinlich nicht werden.

Warum ist das so?

Ganz einfach, weil Unternehmer ganz anders denken als Angestellte bzw. Arbeitnehmer. Will man als Arbeitnehmer Geld im Internet verdienen, so bekommt man im Internet keinen Job, sondern man führt ein eigenes Unternehmen. Daher muss man auch denken wie ein Unternehmer. Viele meinen, dass Unternehmer sein gar nicht so schwer sein kann. Doch die Realität sieht ganz anders aus. Es werden zwar Kurse zum Thema „Geld verdienen im Internet“ angeboten – und das nicht zu wenig, in denen man die Techniken und Strategien lernt. Aber Kurse, wie ein Unternehmer denken sollte, werden nicht angeboten. Und genau das ist das Problem. Als Angestellter kann man noch so tolle und verantwortungsvolle Jobs verrichten, auch in verschiedenen Führungsebenen, aber immer ist man ein Angestellter.




Wenn man Geld im Internet verdienen will, dann muss man seine Denkweisen grundlegend ändern und lernen als Unternehmer zu denken. Als Angestellter wird man für die Zeit, die man arbeitet, bezahlt und nicht mehr. Als Unternehmer hingegen wird man für den Erfolg bezahlt, indem man die Probleme Anderer löst. Umso mehr Probleme von Kunden gelöst werden, umso erfolgreicher ist der Unternehmer. Diese Problem-Lösungen sollten dann möglichst automatisiert eingestellt werden, damit der Unternehmer künftig mehr Zeit zur Verfügung hat. Dies nennt man dann PASSIVES EINKOMMEN. Anfangs investiert der Unternehmer mehr Zeit im Internet und anschließend immer weniger, wobei der Geldfluss gleich bleibt – egal, ob man gerade Urlaub macht oder krank ist bzw. nicht aktiv arbeitet. Wer sich im Angestellten-Verhältnis mit dem Gedanken trägt, künftig Geld im Internet zu verdienen, sollte vorerst schauen, wie andere Unternehmer denken und handeln. Alles beginnt zuerst im Kopf. Wenn man dann wie ein Unternehmer denkt, wird man auch schnell feststellen, dass die Möglichkeiten viel größer sind als im Angestellten-Verhältnis.

Damit der Einstieg als Unternehmer im Internet möglichst einfach ist, kann man testen. Der folgende Test zeigt, welches Online-Business sich am besten eignet. Viel Erfolg!

Mache hier deinen persönlichen Test

 

 

 

 

 

 

Leave a Comment:

Leave a Comment: